Test China Roller

Roller aus China werden nicht in Lizenz gefertigt, haben keine Händler in Europa und werden über andere Vertriebswege in Deutschland verkauft als die Roller der europäischen Marktführer. Oft werden diese Roller etwa in Baumärkten oder über das Teleshopping angeboten. Erhebliche Qualitätsschwankungen in der Herstellung sind der Grund, weshalb die Roller einen schlechten Ruf haben. Dennoch könnten diese Fahrzeuge ein wahres Schnäppchen für diejenigen sein, die sich mit der Technik auskennen und einiges Dinge selbst reparieren können. Durch Tests werden Sie herausfinden, ob sich ein Kauf der Roller aus China tatsächlich lohnt oder nicht.

Ein Vergleich der China Produkte ist unerlässlich, um den Testsieger zu finden.

China Roller überzeugt im Test bei Spiegel.de (6, 2019)

Die Experten von Spiegel.de haben die Elektro-Vespa von Piaggio und den Roller Niu M+ aus China miteinander verglichen. In 4 Kategorien wurden die Roller getestet: Fahren, Technik, Stromverbrauch und Preis. Der China Roller konnte genau wie der Roller aus Italien in Sachen Design punkten. In den Kategorien Fahren und Technik gab es ein Unentschieden. Doch in den Kategorien Energieverbrauch und Preis liegt der Roller auch China klar im Vorteil. Der chinesische Roller hat doppelt so wenige Energie verbraucht und ist auch in Bezug auf seinen Preis ein wahres Schnäppchen.

Zum Amazon Kundenliebling

Test China Standheizung

China Roller auf Platz 3 bei Motoretta (7, 2019)

Das Team des Rollermagazins Motoretta hat 7 Elektro-Roller unter die Lupe genommen. Den dritten Platz im Test belegte der Roller Niu N1S (2 kW) (Modell 2017) aus China. Der Roller überzeugt durch einen herausnehmbaren Akku, eine ordentliche Reichweite und ein gut nutzbares Staufach. Außerdem bietet es eine aufrechte Sitzhaltung und einen günstigen Anschaffungspreis. Negativ sind die mäßige Bremsleistung, die lange Ladezeit sowie ein knapper Abstand zwischen Trittbrett und Sitzbank. Außerdem ist er in Stufe 3 ruppig. Dafür erhält der Roller die Note „befriedigend“ (3,1).

ADAC testet einen China Roller (2019)

Die Experten von ADAC haben den Vässla 2 Roller unter die Lupe genommen. Der seit April 2019 auf dem deutschen Markt vertretene Roller aus China wurde nach den Kriterien Alltagstauglichkeit, Ergonomie, Antrieb und Fahreigenschaften getestet und erhielt die Note „befriedigend“ (3,3). Laut ADAC hat der Roller wenige Stärken und zahlreiche Schwächen. Obwohl der Roller sehr günstig ist, leicht zu rangieren ist, einen geringen Stromverbrauch und einen zweiten Akku hat, hat er auch sehr viele Schwächen. Zum einen ist die Bremsleistung schlecht sowie der sehr schlecht dosierbare Gasgriff. Zum anderen ist wenig Platz für Sozius, keinerlei Konnektivität und bei heller Umgebung ist das Display des Rollers nicht ablesbar.

FOCUS MONEY Kundenurteil: Faire Airline – GESAMT

FAIRNESS Faires Leistungsangebot

  1. sehr gut Augsburg Airways
    sehr gut Emirates
    sehr gut Lufthansa German Airlines
    sehr gut Qantas
    sehr gut SAS Scandinavian Airlines
    sehr gut Singapore Airlines
    sehr gut Swiss
    gut Air France
    gut airberlin
    gut Austrian Airlines AG
    gut British Airways
    gut Condor Flugdienst
    gut Eurowings
    gut Thai Airways
    gut TUIfly
    gut United Airlines
    Air China
    ANA All Nippon Airways
    easyJet
    germanwings
    Iberia
    KLM-Royal Dutch Airlines
    Korean Air
    NIKI
    Ryanair
    Turkish Airlines